Zur Hauptnavigation springenZum Inhalt springen

Klassik Abdel Rahman El Bacha: „Fantasien“

Beschreibung

Abdel Rahman El Bacha: „Fantasien“

Benefizkonzert der Carl Bechstein Stiftung. Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf sowie alle weiteren Spenden kommen dem Unterstützerverein Friends of the Lebanese Philharmonic Orchestra des National Konservatoriums zugute.

1958 in Beirut geboren, begann Abdel Rahman ElBacha erst mit neun Jahren Klavier zu spielen. Mit zehn Jahren debütierte er mit dem d-Moll-Konzert von Bach. Der legendäre Pianist Claudio Arrau sagte ihm bereits mit fünfzehn Jahren eine große Karriere voraus. Sein Studium absolvierte Abdel Rahman ElBacha in Frankreich am Pariser Konservatorium bei Pierre Sancan. Mit zwanzig Jahren gewann er souverän den Ersten sowie den Publikumspreis beim hoch begehrten Concours Reine Elisabeth, in dessen Folge er eine internationale Karriere stetig ausbaute und in den renommiertesten Sälen der ganzen Welt konzertierte.

Vom Mozarteum in Salzburg bis zum Théâtre des ChampsElysées in Paris, vom Concertgebouw in Amsterdam bis zum Herkulessaal in München spielte er als Solist mit den Berliner Philharmonikern, dem Royal Philharmonic Orchestra, dem Orchestre de Paris und dem Orchestre National de France, mit dem belgischen Nationalorchester, dem NHK Tokyo und dem Orchestre de la Suisse Romande.

Das weit gespannte Repertoire des Pianisten basiert vor allem auf den Werken von Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann, Chopin, Rachmaninow, Ravel und Prokofjew und schließt etwa sechzig Konzerte ein.

Seine beachtliche Diskografie umfasst u.a. Einspielungen von Werken Prokofjews, Bachs, Ravels, Schumanns, Schuberts und Rachmaninows (Forlane). Seine erste CD-Einspielung für Forlane, „Frühe Werke von Prokofjew“, wurde mit dem „Grand Prix de l’Academie Charles Gros“ ausgezeichnet, der ihm von Frau Prokofjew persönlich überreicht wurde. Darüber hinaus nahm er sämtliche Werke für Klavier solo von Frédéric Chopin auf sowie dessen Klavierkonzerte. Im Jahr 2011 begann Abdel Rahman ElBacha eine Zusammenarbeit mit dem Label Mirare, bei dem er Werke für Klavier solo von Prokofjew sowie alle 32 Klaviersonaten von Beethoven auf Bechstein aufnahm.

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart : Fantasie c-Moll KV 475

Ludwig van Beethoven: Fantasie op. 77 g-Moll

Frédéric Chopin: Fantasie f-Moll op. 49

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Fantasie fis-Moll op. 28

Manuel De Falla : Fantasia Baetica

Mili Balakirev : Orientalische Fantasie „Islamey“

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

Ehrbar Saal, Mühlgasse 30, Wien